Wattwanderprogramm für das Küsten nahe Wattgebiet
vor Norddeich- Ost- und Westhafen!


Die etwas andere Wattexkursion in einem Lebensraum, der geprägt ist vom Wechsel der Gezeiten.

Wir beginnen diese informative Tour im Osthafen von Norddeich. Entlang kleiner Salzwiesenbereiche lernen wir ein Biotop kennen, das im Frühjahr und Herbst Rastplatz bietet für unzählige Zugvögel auf ihrem ständigen Pendelflug zwischen der südlichen und nördlichen Hemisphäre. Trupps von Pfuhlschnepfen, Alpenstrandläufern, Regenpfeifferarten und Großen Brachvögeln bieten diese Salwiesenbereiche Rückzugs- und Ruheoase bei Hochwasser und einen von unzähligen Organismen reich gedeckten Tisch, wenn sich das Wasser wieder gemächlig zurückzieht. Für eine Vielzahl dieser Limikolenarten beginnt dann die Zeit des Überflusses während der Futtersuche. Große Flüge nordischer Gänsearten verbringen den Winter rund um diese Salzwiesenhabitate und laben sich an den absterbenden Pflanzenteilen.

       
Treffpunkt für die Rundwanderung.                                 Salzwiesenbereiche im Osthafen.                                     Ein Teil der weißen Flotte....

Ein überwältigendes Panorama von den Ostfriesischen Nordseeinseln Juist und Norderney, einfahrende und die Mole verlassende Fähren der weißen Frisia- Flotte sowie Zubringerschiffe zu den Offshore- Windparks, die hier vor Anker liegen, führen uns vor Augen, wie viel Flair, Atmosphäre und reges Leben von diesem kleinen Hafenbereich Norddeich ausgeht.

       
Norddeicher Krabbenkutterflotte.                                     Reges Leben im Norddeicher Hafen.                                     Yachthafen von Norddeich.

Auf unserem Weg zum Westhafen passieren wir die Norddeicher Krabbenkutterflotte, können den neu gebauten Juistanleger bestaunen und erreichen, vorbei am Liegeplatz zahlreicher Segelyachten, den Ausgangspunkt für den zweiten Abschnitt meiner Exkursion- den Wattbereich entlang der Westerriede. Dauer der Wattwanderung- etwa 1,5 Std. Hier lernen wir einen Lebensraum kennen, den die Pazifische Felsenauster entlang der Steinbuhnen besetzt hat. Aber auch viele andere Muschelarten siedeln in diesem leicht zu begehenden Wattabschnitt.

       
Miesmuscheln und Pazifische Felsenaustern....                 ...ein Dasein in friedlicher Koexistenz!                           Miesmuschelbänke entlang der Westerriege.

Bei Wanderungen im Westhafen bewegen wir uns größtenteils auf festem Sand-/ Mischwattboden. Dagegen haben wir im Osthafenwatt die Möglichkeit, das “echte“ Watt kennen zu lernen. Hier wechseln sich Schlickpassagen mit Mischwattbereichen ab und die Füße sinken auch mal knöcheltief im lockeren Sediment ein. Unzählige, winzige Schlickkrebse und Wattschnecken haben in diesem Wattabschnitt ihre “Weideflächen“.
Auf unserer Wanderung erreichen wir eine ausgediente Busch-/ Steinlahnung, die von Strandkrabben als Versteck und Jagdrevier genutzt wird und sich als Habitat für Seepocken, Strandschnecken und Pazifische Felsenaustern im Strömungsbereich kleiner Priele auszeichnet. Immer ein Grund, hier länger zu verweilen und die spezielle Lebensweise dieser Tierarten kennen zu lernen. Und niemand muss bei dieser Wanderung auf den wohl bekanntesten Bewohner von Mischwattbereichen verzichten- den Sandpierwurm. Seine versteckte Lebensweise zeigt er uns in Form von Einsaugtrichtern und Kothäufchen. Und mit etwas Geduld können wir sehen, wie die Hinterlassenschaften an Höhe und Volumen zunehmen.

Begleiten Sie mich bei dieser Hafenrundwanderung und genießen Sie mit mir in der Zwischenzone des Nationalparks die abwechslungsreiche Fauna und Flora. Sie werden staunen, was Sie so alles über das Weltnaturerbe Wattenmeer und den Hafen Norddeich erfahren werden.

       
        Diese Lahnung hat ihren Zweck erfüllt.                             Wattwurm auf Seepockengehäusen.                     Was für ein Kontrast- Watt- Küstenschutz- Onshore!


Treffpunkt: Vor dem Yachtzentrum Störtebeker im Osthafen/ Fischereihafen/ Blauer Schiffskran- schon von weitem sichtbar!
Dauer: 2,5 bis 3 Stunden.                                                                                    
Kosten: 10,- Euro pro Person.
Alter: Ab 16 Jahre.                                                                                             Bitte zum Schutz Ihrer Füße Leinenschuhe, Wattsocken,
Anmeldung erforderlich!!!                                                                                       Turnschuhe oder Gummistiefel nicht vergessen!


Diese ca. 2,5 bis 3 Std. dauernde Wanderung ist auch für die Menschen geeignet, die nicht mehr so gut zu Fuß sind und für die eine Wattüberquerung nach Norderney oder zurück zu beschwerlich erscheint!!!

Termine für die Exkursionen 2018

Sonnenuntergang im Norddeicher Watt.

Das sagen meine Norddeichgäste!


Hallo Sigi, wir drei und Elvis waren gestern echt begeistert und haben lange und viel darüber gesprochen. Es war eine gute Truppe und zum Glück nicht zu groß. Wir haben sehr viel gelernt und das hat Lust auf mehr gemacht. Ich finde es echt bewundernswert, wie du einen mitreißen kannst. Eins steht fest- sollten wir es nächstes Jahr schaffen und hier eine schöne, bezahlbare Ferienwohnung finden, dann werden wir auf alle Fälle die Wanderung nach Norderney mitmachen.
Liebe Grüße Dieter, Birgit, Philipp und Elvis. Wanderung am 18.10. in Norddeich.


Hallo Herr Knittel, ihre Führung am 03.11. war richtig toll und sehr informativ. Wir sind begeistert, was wir in diesen 2,5 Std. alles erfahren haben- unglaublich! Sie haben uns nicht nur das Watt näher gebracht, sondern auch viele interessante Infos über Deichbau, den Hafen, Fischfang, Offshoreparks und noch vieles mehr gegeben. Wir erinnern uns sehr gerne an diesen Nachmittag.
Vielen Dank noch einmal und liebe Grüße aus dem Schwabenland Gabi, Reinhard und Maria.

Hallo Sigi, danke nochmal für eine tolle und einmalige Wattwanderung.
Liebe Grüße aus Niederbayern, Margit und Jürgen.

 

Hallo Sigi, ...die Wattwanderung am Sonntag mit dir war für uns DAS Highlight unseres Urlaubs an der Nordseeküste. Leider ist aus der Norderney- Wanderung nichts geworden, die Exklusivwanderung hat uns aber dafür entschädigt. Dein Wissen ist unendlich und Du hast die Gabe, dieses so weiterzugeben, dass jeder dich versteht. Wahnsinnig interessant für uns Landratten, was da so alles kreucht und fleucht im Watt. Aber nicht nur das Watt, sondern auch das komplette Ökosystem der Küstenregion hast du uns näher gebracht. Wir haben danach z.B. die Windräder mit ganz anderen Augen gesehen. Dein Tipp mit Greetsiel/ Fischessen war übrigens sehr gut, hat uns auch gefallen und sehr gut geschmeckt.
Norderney haben wir am Montag dann mit der Fähre besucht (Frisia 3- Du hattest recht), war dann noch ein schöner Abschluss. Heimfahrt und Flug hat am Dienstag auch gut geklappt- der Urlaub war nur wieder einmal viel zu kurz! Eine Wiederholung, hauptsächlich wegen Deiner Wattführung, steht schon zur Diskussion.

Es grüßen Dich ganz herzlich die Steirer: Gabi und Peter, Hermi und Werner, Gitti und Heinz.     Wanderung am 02. Juni 2018



Hallo Sigi, wir - meine Freunde und ich - danken dir an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für deine Führung an der Küste und anschließend durch das Watt. Niemand von uns hat erwartet, dass du uns in so kurzer Zeit so sehr viel über das Watt, die Flora und Fauna an der Küste erzählen kannst. Jeder von uns war voll des Lobes für deine ausgezeichneten Kenntnisse und eine sichere Wanderung durch das, ohne Frage, beschwerliche Watt. Wir werden noch lange davon erzählen und dich bei jeder Gelegenheit empfehlen.

Vielen Dank noch einmal für all das, was wir in nur 3 Stunden mit dir erfahren, erlebt und gelernt haben.
Helmut Janning und Freunde       Wanderung am 21.07.2018



Moin Herr Knittel, Wir möchten uns nochmals für die gestrige Wattwanderung und Ihre ausführlichen Erklärungen und Schilderungen herzlich bedanken. Selten hatten wir auf geführten Touren solchen Spaß und trotzdem einen so großen Wissens input wie Sie ihn uns vermittelt haben. Wir wünschen Ihnen weiterhin die Fitness, noch vielen Gästen das gleiche zu bieten.
Werner und Karin Gehrmann       Wanderung am 27.Juli 2018

Lieber Sigi, die österreichische Wattwandergruppe bedankt sich auf diesem Wege nochmals herzlich für die interessante und zugleich kompetente Führung.

Liebe Grüße
Günter Mayrhofer.     Wanderung am 8. August 2018



Lieber Hr. Knittel! Danke für Ihre Rückmeldung. Freut mich, dass Sie das so sehen und nicht nur Ihr Geschäft machen. Aber das habe ich von Anfang an gespürt, daher habe ich das auch mit Ihnen gemacht und nicht mit einem Ihrer vielen Kollegen.

Ganz liebe Grüße aus Österreich     Heidi Eppensteiner
Moser Reisen GmbH und Linz/ Austria

 


   
Kleine Wanderung im Norddeicher Watt- Westhafen.




Steinlahnungen bieten ihm Schutz- Seestern.

Seesterne fühlen sich am wohlsten in Gewässern, die einen Salzgehalt von 0,8 bis 1 % aufweisen. Der gemeine Seestern bevorzugt als Lebensraum flache Gewässer mit steinig sandigem Untergrund, aber auch in Tiefen bis 200 m ist eine große Artenvielfalt beheimatet. Das Beuteschema des Seesterns ist vielfältig und schließt sowohl Meeresschnecken und Muscheln, aber auch kleine Krebse und Würmer mit ein. Ein ausgewachsener gemeiner Seestern kann bis zu 30 cm groß werden.